Beratung Lieferung Einbau

BAFA Förderung Fenster

Bafa Förderung Fenster

BAFA Förderung Fenster

KfW Förderung für Ihre neuen Fenster

Sind Sie auf der Suche nach neuen Fenstern für Ihr Zuhause? Dann haben Sie Glück! Im Jahr 2024 gibt es großartige Fördermöglichkeiten (Bafa Förderung Fenster und KfW Förderung), die den Austausch Ihrer Fenster nicht nur energieeffizienter gestalten, sondern auch Ihr Portemonnaie schonen. In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die aktuellen Zuschüsse von KfW und Bafa Förderung Fenster, die Ihnen den Weg zu modernen und nachhaltigen Fenstern ebnen.

kfw Förderung

Seit dem 01. Januar 2024 ist die Förderrichtlinie Bundesförderung für effiziente Gebäude-Einzelmaßnahmen (BEG EM) in Kraft.  

Die Förderprogramme zur Energieberatung (EBN und EBW), die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) sowie die Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (EEW) werden gemäß den Vorgaben der vorläufigen Haushaltsführung fortgesetzt.
Seit dem 19.01.2024 können Anträge für BEW und Energieberatung wieder gestellt und bewilligt werden. Anträge für die EEW können mit dem Inkrafttreten der novellierten Richtlinien, voraussichtlich ab dem 15.02.2024, wieder gestellt werden.

bafa foerderung fenster

BAFA Förderung Fenster

Seit Anfang 2021 ist die „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) in der Einzelmaßnahmen-Variante für die Bafa Förderung Fenster gültig. Das Programm wurde vollständig überarbeitet, und zuletzt erfolgten im Januar 2023 weitere Anpassungen.

Durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) werden im Rahmen des Bafa Förderung Fenster in bestehenden Gebäuden mit 15 Prozent gefördert.

Seit 2021 gilt: Bei Berücksichtigung des Fenstertauschs in einem Individuellen Sanierungsfahrplan (ISFP) kann die Basisförderung um 5 Prozent erhöht werden. Durch dieses Dokument, das von einem Energieberater erstellt werden kann, sind Fördermittel von bis zu 12.000 Euro möglich (20 Prozent des höchsten förderfähigen Betrags von 60.000 Euro pro Wohneinheit).

Für die Inanspruchnahme der Bafa Förderung Fenster sind verschiedene wesentliche Kriterien zu erfüllen.

Vor allem müssen die neuen Fenster einen U-Wert von < 0,95 W/(m²K) oder weniger aufweisen. Die Gesamtinvestition sollte sich zwischen 2.000 Euro (Bagatellgrenze) und 60.000 Euro (Förderhöchstgrenze) bewegen, und es ist erforderlich, einen Energieberater einzubeziehen, um beim BAFA die Fenster Förderung beantragen zu können. Beachten Sie zudem, dass eine Bafa Förderung Fenster nicht nachträglich beantragt werden kann, sondern immer vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen erfolgen muss.

KfW-Förderung für neue Fenster

KFW Foerderung

Die KfW unterstützt ebenfalls den Austausch von Fenstern durch das Förderprogramm „Wohngebäude“ (BEG WG) innerhalb der Bundesförderung für effiziente Gebäude, insbesondere über das KfW-Förderprogramm 261.

Wenn Sie eine umfassende Sanierung in Betracht ziehen, die auch den Austausch der Fenster beinhaltet und Sie dadurch einen KfW-Effizienzhausstandard erreichen, besteht die Möglichkeit, einen Kredit von bis zu 150.000 Euro zu erhalten. Die Höhe des Fördersatzes richtet sich nach den Stufen der Effizienzhausstandards, möglichen Boni und variiert zwischen 5 Prozent (KfW-Effizienzhaus Denkmal) und 45 Prozent (KfW-Effizienzhaus 40), also maximal 67.500 Euro. Diese Fördersätze umfassen neben den möglichen Boni auch einen Tilgungszuschuss.

Durch die Überarbeitung der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) im Juli 2022 wurden einige andere Förderprogramme der KfW gestrichen. Dazu gehörten das Programm KfW 262, das einen Kredit mit Tilgungszuschuss für Einzelmaßnahmen bereitstellte, sowie KfW 461, das Effizienzhäuser mit einem Zuschuss unterstützte.
Diese Änderungen haben das Förderangebot vereinfacht. Seitdem ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ausschließlich für Einzelmaßnahmen zuständig, während die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für Sanierungen und den Neubau von Effizienzhäusern verantwortlich ist.

Wenn Sie einen vollständigen Neubau planen, können die Fenster zwar nicht separat als solche gefördert werden, aber es gibt eine Alternative. Falls Ihr Haus (einschließlich der Fenster als Teil der Gebäudehülle) die energetischen Anforderungen eines KfW-Effizienzhauses erfüllt, können Sie auch für den Neubau den KfW-Kredit 261 in Anspruch nehmen. Es gelten jedoch leicht abweichende Konditionen im Vergleich zur Sanierung zum Effizienzhaus. Die Zinssätze für die KfW-Kredite variieren.

Voraussetzungen und Anforderungen

Um die Förderung für neue Fenster in Anspruch zu nehmen, sind bestimmte Voraussetzungen und Bedingungen zu erfüllen. Hier sind die wichtigsten Kriterien im Überblick:

Die Immobilie muss den Effizienzhausstandard 85 oder höher erreichen.
Ein Energieeffizienz-Experte muss zwingend in die Sanierung Ihres Hauses eingebunden werden, um die Förderung der KfW für Fenster zu erhalten. Diese Experten sind deutschlandweit in einer Liste des Bundes bei der EnergieeffiziensExperten verzeichnet.
Stellen Sie Ihren Förderantrag rechtzeitig, bevor Sie Handwerksbetrieben Aufträge erteilen. Planerische Arbeiten von Architekten oder Energieeffizienz-Experten können jedoch bereits im Vorfeld durchgeführt werden.
Die Förderung gilt ausschließlich für Gebäudesanierungen in Deutschland.

Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Beantragung der KfW-Förderung für Fenster ist, dass die geförderte Immobilie mindestens zehn Jahre zweckentsprechend genutzt wird. Bei einem Verkauf innerhalb dieses Zeitraums muss der Käufer über die Förderung und die Nutzungspflicht informiert werden. Zudem besteht ein sogenanntes Verschlechterungsverbot für die energetische Qualität des Gebäudes.

Für Fenster im Rahmen einer KfW-Förderung, welcher U-Wert ist maßgeblich?

Die Förderbestimmungen der Bundesförderung für effiziente Gebäude – Programmteil Wohngebäude (BEG WG) enthalten keine expliziten Angaben zu den U-Werten von Fenstern. Daher kann angenommen werden, dass förderfähige Fenster sich an den U-Werten der BAFA-Förderung orientieren oder den gesetzlichen Mindestanforderungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) entsprechen. 

Gemäß dem GEG sind für Wohngebäude U-Werte von 1,3 W/m²K für Fenster und Fenstertüren sowie 1,4 W/m²K für Dachflächenfenster, Glasdächer und Lichtbänder vorgeschrieben (bezogen auf die Förderung von Dachfenstern).

Förderung für neue Fenster ohne Energieberater: Geht das?

Nein! Bei den gängigen Förderprogrammen für Fenster, sei es die Einzelmaßnahmenförderung der BAFA oder die KfW-Förderung für Effizienzhäuser, ist es zwingend erforderlich, einen Energieeffizienz-Experten in die Planung und Umsetzung einzubeziehen. Ohne die Mitwirkung dieses Energieberaters ist eine Förderung für Fenster nicht realisierbar.

BAFA und KfW-Foerderung fuer neue Fenster Zuschuesse

Zusammenfassung

Der Ablauf zur Beantragung von Fördermitteln für neue Fenster unterscheidet sich leicht zwischen der BAFA- und KfW Förderung.

Hier sind die Schritte, um an Zuschüsse für neue Fenster zu gelangen:

BAFA-Förderung Fenster

  • Angebote von einem Fenstermonteur einholen, jedoch den Auftrag noch nicht vergeben.
  • Einen Energieeffizienz-Experten beauftragen.
  • Das Merkblatt des BAFA für die Antragsstellung lesen.
  • Den Förderantrag online beim BAFA stellen.
  • Die Bewilligung bzw. den Zuwendungsbescheid per Post abwarten.
  • Den Auftrag für die Fenstersanierung vergeben.
  • Die neuen Fenster einbauen lassen.
  • Einen technischen Projektnachweis durch den Energieeffizienz-Experten erstellen lassen.
  • Sämtliche Nachweise online beim BAFA einreichen.
  • Die finale Prüfung durch das BAFA abwarten und den Festsetzungsbescheid per Post erhalten.
  • Die Auszahlung des Zuschusses für die neuen Fenster erfolgt.

KfW-Förderung für Fenster

  • Einen Energieeffizienz-Experten beauftragen (Planung und Beratung können bereits vor der Antragstellung in Anspruch genommen werden).
  • Die „Bestätigung zum Antrag“ (BzA) vom Energieeffizienz-Experten ausstellen lassen, die bestätigt, dass eine Zertifizierung zum Effizienzhaus geplant ist.
  • Einen Finanzierungspartner finden.
  • Der Finanzierungspartner beantragt den Kredit bei der KfW, einschließlich der Kosten für die Baubegleitung.
  • Den Kreditvertrag mit dem Finanzierungspartner abschließen.
  • Wesermarsch Bauelemente beauftragen und Verträge für die energetische Modernisierung, einschließlich des Fenstertauschs, abschließen.
  • Die Sanierungsarbeiten durchführen.
  • Die „Bestätigung nach Durchführung“ (BnD) vom Energieeffizienz-Experten ausstellen lassen und beim Finanzierungspartner einreichen.
  • Die Prüfung durch die KfW abwarten.
  • Ihr Tilgungszuschuss wird gutgeschrieben.

BAFA-Formular

Fensteraustausch von der Steuer absetzen, geht das?

Wenn Sie sich für einen professionellen Fenstereinbau entscheiden, können unter bestimmten Bedingungen Teile der Kosten steuerlich abgesetzt werden. Insgesamt sind Handwerkerkosten bis zu 6.000 € absetzbar, wobei 20 % steuerlich geltend gemacht werden können – das entspricht einem Maximalbetrag von 1.200 €.

Für die steuerliche Geltendmachung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Es dürfen keine anderen Förderungen (z.B. KfW oder Bafa Förderung Fenster) in Anspruch genommen werden.
Der Fenstereinbau muss dem Erhalt oder der Renovierung der Immobilie dienen. Kosten für Neubauten sind nicht absetzbar.
Die Immobilie muss sich in Eigennutzung befinden.

Bitte beachten Sie, dass trotz sorgfältiger Recherche alle Angaben ohne Gewähr sind!

Nutzen Sie die Förderungen von KfW und BAFA, um Ihre neuen Fenster kostengünstig und nachhaltig zu gestalten. Kontaktieren Sie uns noch heute für eine individuelle Beratung und ein unverbindliches Angebot. Wesermarsch Bauelemente – Ihr Partner für modernen Fensterbau!