Fenster Fachbegriffe: Der ultimative Guide zu 29 Fachbegriffen für Verständnis und Entscheidungen!

Fenster-Fachbegriffe
© darkbird77 | canva.com
  1. Anschlag:
    • Erklärung: Der Anschlag (Fachbegriff „Band“)bei Fenstern ist die Kante oder der Rahmen, an dem das Fenster in geschlossener Position anliegt, um einen luft- und wasserdichten Verschluss zu gewährleisten. Je nach gewähltem Öffnungsmechanismus variiert die Ausführung des Anschlags.
  2. Brüstung:
    • Erklärung: Die Brüstung ist der vertikale Bereich zwischen der Fensterbank und dem unteren Fensterrahmen. Neben struktureller Stabilität bietet sie Raum für Dekoration oder zusätzliche Funktionen wie Ablageflächen.
  3. Dichtungssystem:
    • Erklärung: Das Dichtungssystem verhindert das Eindringen von Luft und Wasser in den Innenraum des Fensters. Dichtungen entlang des Fensterrahmens und -flügels gewährleisten eine effektive Abdichtung.
  4. Dreifachverglasung:
    • Erklärung: Dreifachverglasung besteht aus drei Glasscheiben mit dazwischenliegenden Luft- oder Gasfüllungen. Sie bietet eine noch höhere Wärmedämmung als doppelte Verglasung.
  5. Ecklager:
    • Erklärung: Das Ecklager ist ein entscheidendes Element bei Fenstern, das sich in den Ecken des Rahmens befindet und für die Dreh- oder Kippbewegung verantwortlich ist. Es gewährleistet die Stabilität und korrekte Funktion des Fensters, insbesondere bei Modellen mit verschiedenen Öffnungsmechanismen.
  6. Fensterbank:
    • Erklärung: Die Fensterbank ist der waagerechte Abschluss unterhalb des Fensters im Innenraum. Sie dient nicht nur als dekoratives Element, sondern auch als Ablagefläche.
  7. Fensterbeschläge:
    • Erklärung: Fensterbeschläge sind mechanische Teile, die dazu dienen, den Fensterflügel am Rahmen zu befestigen und das Öffnen und Schließen zu ermöglichen.
  8. Fensterflügel:
    • Erklärung: Der Fensterflügel ist der bewegliche Teil des Fensters, der geöffnet oder geschlossen werden kann. Er trägt die Fensterscheiben und ist mit Scharnieren am Fensterrahmen befestigt.
  9. Fenstergriff:
    • Erklärung: Der Fenstergriff ist das handliche Bauteil an einem Fenster, das zum Öffnen und Schließen dient. Mit unterschiedlichen Designs und Mechanismen ermöglicht der Fenstergriff die Bedienung des Fensters je nach gewünschter Belüftung oder Schließung.
  10. Fensterlüftungssysteme:
    • Erklärung: Diese Systeme ermöglichen eine kontrollierte Belüftung des Innenraums, indem sie frische Luft einlassen und gleichzeitig Energieverlust minimieren.
  11. Fenstermontage:
    • Erklärung: Die Fenstermontage bezieht sich auf die fachgerechte Installation von Fenstern in einem Gebäude, um eine optimale Funktion und Abdichtung zu gewährleisten.
  12. Fensteröffnungsarten:
    • Erklärung: Es gibt verschiedene Arten, wie Fenster geöffnet werden können, darunter Drehfenster, Kippfenster, Schiebefenster, Klappfenster und Faltfenster.
  13. Fensterprofil:
    • Erklärung: Das Fensterprofil bezeichnet die Form und Struktur des Rahmens und des Flügels. Profile können unterschiedliche Dämmeigenschaften und Stabilität aufweisen.
  14. Fensterlaibung:
    • Erklärung: Die Laibung bezeichnet den seitlichen Abschnitt der Wandöffnung, in der sich das Fenster befindet. Sie erstreckt sich von der Innenseite des Fensterrahmens bis zur Wand und spielt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung und Isolierung des Fensterbereichs.
  15. Fensterrahmen:
    • Erklärung: Der Fensterrahmen bildet den äußeren Rahmen des Fensters und hält die Glasscheiben sowie andere Elemente wie Dichtungen und Beschläge.
  16. Fenstersicherheit:
    • Erklärung: Fenstersicherheitsmerkmale können verschiedene Mechanismen umfassen, die Einbrüche erschweren, wie etwa Pilzkopfverriegelungen, verstärkte Profile und Sicherheitsglas.
  17. Fenstersturz:
    • Erklärung: Der „Fenstersturz“ ist der obere waagerechte Bereich der Fensteröffnung, der als Stütze für das Mauerwerk dient. Diese Struktur trägt dazu bei, die Last des darüberliegenden Mauerwerks zu verteilen und bietet gleichzeitig Stabilität für das Fenster.
  18. Fensterwartung:
    • Erklärung: Die regelmäßige Wartung von Fenstern, einschließlich Reinigung, Schmierung von Beschlägen und Überprüfung der Dichtungen, um ihre optimale Funktion und Langlebigkeit sicherzustellen.
  19. Isolierglas:
    • Erklärung: Isolierglas besteht aus zwei oder mehr Glasscheiben, die durch einen Zwischenraum voneinander getrennt sind. Der Zwischenraum ist mit Luft oder einem Edelgas gefüllt, um die Wärmeleitung zu reduzieren.
  20. Kipp-Funktion:
    • Erklärung: Die Kipp-Funktion ermöglicht es, den Fensterflügel in eine geneigte Position zu bringen, ohne ihn vollständig zu öffnen. Dies fördert die kontrollierte Belüftung und verhindert Zugluft.
  21. Kipplager:
    • Erklärung: Das Kipplager ermöglicht die Neigung von Fensterflügeln für eine effiziente Belüftung und sichert gleichzeitig eine optimale Position für eine gute Luftzirkulation..
  22. Kompriband:
    • Erklärung: Kompriband ist ein flexibles Dichtungsband, das in Baufugen verwendet wird. Es dehnt sich unter Druck aus, füllt Hohlräume und sorgt für eine effektive Abdichtung gegenüber Wärme, Schall und Witterungseinflüssen.
  23. Schallschutzfenster:
    • Erklärung: Schallschutzfenster sind darauf ausgelegt, Lärm von außen zu reduzieren. Sie bestehen aus schalldämmenden Materialien und können spezielle Verglasungen mit unterschiedlichen Dicken umfassen.
  24. Scherenlager:
    • Erklärung: Das Scherenlager ist ein spezielles Fensterlager für Drehkippfenster, das eine kombinierte Dreh- und Kippbewegung ermöglicht, um effiziente Belüftungsoptionen und eine einfache Reinigung zu gewährleisten
  25. Schuh:
    • Erklärung: Der Schuh bei Fenstern bezieht sich auf ein Bauteil, das oft im unteren Bereich des Rahmens angebracht ist und als Führung für den Fensterflügel dient. Dieses Element gewährleistet eine stabile und präzise Bewegung des Fensters beim Öffnen und Schließen.
  26. Smart Windows:
    • Erklärung: Smart Windows sind mit Technologien ausgestattete Fenster, die verschiedene Funktionen wie automatische Steuerung von Licht, Wärme und Sonnenschutz bieten können.
  27. U-Wert:
    • Erklärung: Der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) gibt an, wie gut ein Fenster Wärme leitet. Ein niedriger U-Wert bedeutet eine bessere Wärmedämmung.
  28. Verglasung:
    • Erklärung: Die Verglasung ist das transparente Element eines Fensters, das Licht hereinlässt und die Sicht ermöglicht. Es schützt den Raum vor Witterungseinflüssen und steht in verschiedenen Optionen zur Verfügung.
  29. Wärmeschutzglas:
    • Erklärung: Wärmeschutzglas ist darauf ausgelegt, den Wärmeverlust durch das Fenster zu minimieren. Es kann spezielle Beschichtungen oder Gase zwischen den Glasscheiben enthalten, um die Wärmedämmung zu verbessern.

Das folgende Video bietet Ihnen einen Einblick in die grundlegenden Begriffe, welches Ihnen helfen kann, die Welt der Fenster noch besser zu verstehen.

© aco Group
Nach oben scrollen